Mein Fotoequipment

Meine Kameras

DSLM Panasonic GX80

Meine erste spiegellose Systemkamera: Die Panasonic GX80

Die GX 80 ist eine spiegellose Micro-Four-Thirds Systemkamera von Panasonic und gilt als die kleine Schwester der (älteren) GX 8. Sie wurde in unwesentlichen Punkten abgespeckt, hat aber auch kein wetterfestes Gehäuse. Sie ist relativ klein aber macht einen gut robusten Eindruck. Sie ist, wen wundert es, genau das Zwischending zwischen Taschenknipse und größeren Spiegelreflex wie meiner EOS 6D. 

Für eine solch kompakte Kamera und dann noch mit dem kleinen Sensor, bin ich von der Bildqualität absolut überrascht. Klar, man kann es überall nachlesen, dass die Bildqualität richtig gut ist. Dass sie aber in vielen Situationen einer EOS 6D ebenbürtig ist, das hätte ich nicht erwartet bzw. geglaubt ( schließlich ist die 6D ist immer noch meine Lieblingskamera 🙂 ).

Die technische Ausstattung ist unfassbar und auch der 6D weit überlegen. Vor allem die verschiedenen Focusmöglichkeiten wie PostFocus, Focus Bracketing oder auch 4k FotoFunktion sind nur ein paar Highlights. (Wer mehr über meine Erfahrungen mit der GX 80 wissen möchte, einfach hier klicken. )

Details zur GX80:

  • Micro-Four-Thirds Anschluss (Panasonic und Olympus)
  • 16,84 Megapixel
  • 4kVideofunktion
  • WiFi 
  • LCD Live View Sucher mit 2.764.800 Bildpunkten und 100%Sichtfeld
  • klappbarer TFT LCD Monitor mit Touchbedienung
  • Monitor mit 1.040.000 Bildpunkten
  • 9 freibelegbare Funktionstasten ( die Hälfte direkt per Knopf anwählbar und der Rest übers Display  )
  • Anschluss externer Blitz ( mein Canon Blitz funktioniert )
  • Gewicht 426 g
  • Größe: 122 x 70,6 x 43,9 mm

Noch tiefergreifende Informationen gibt es hier:

Amazon.de

Panasonic.de

digitalkamera.de

DSLR Canon EOS 6D

Mein liebster Schatz ist natürlich meine EOS 6D

EOS 6D

Bei der EOS 6D handelt es sich um ein Vollformat-Spiegelreflex. Am meisten schätze ich an Ihr die Bildqualität und hier besonders die rauscharmen Bilder. Selbst mit hohen ISO Werten wie 800 ISO ist kaum ein Rauschen festzustellen. Selbst bei 1600 ISO sind die Bilder für den normalen Gebrauch sensationell rauscharm.

Details:

  • 20,2 Megapixel Vollformat-Sensor
  • Robuste, leichte Bauweise
  • Maximale ISO-Empfindlichkeit 25.600 (erweiterbar auf bis zu ISO 102.400)
  • 11-Punkt-AF empfindlich bis -3 LW
  • GPS* zur Aufzeichnung der Standortdaten
  • Datentransfer und Steuerung per WLAN**
  • Full-HD-Videoaufzeichnung

Traumflieger.de titelte:

Voll-Treffer! Maximale Bildqualität zum bezahlbaren Preis sind Attribute, mit denen die EOS 6D Käufer anlocken soll. Nur wenige Monate zuvor aktualisierte Canon seine 5D-Linie und brachte mit der 5D Mark 3 ein Vollformat-Modell, das jedoch den Preisrahmen vieler Budgets sprengt. Jetzt lässt die EOS 6D den Vollformat-Traum für unter 2.000 Euro wahr werden. Neben kompakteren Abmessungen bietet sie ausserdem bei Canon DSLR bislang einzigartige Ausstattungsmerkmale wie interne GPS- und WLAN-Funktionen. Geht das Konzept auf?

Wenn Ihr noch mehr über die Canon EOS 6D erfahren wollt, dann empfehle ich nachfolgende Links:

Canon

Digitalkamera.de (Testbericht)

Bridgekamera Sony HX 400V

Unsere Urlaube drehen sich meist um das Tauchen und dafür habe ich schon immer ewig viel Equipment dabei. Um an Land noch ein bisschen mehr Spielraum zu haben ( die Lumix hat nur einen sehr begrenzten Zoombereich), hatte ich mich dann für die Sony HX 400 V entschieden.

Sony HX 400V

Ich habe sie mir direkt bei Fotomax in Nürnberg angeschaut. Dort konnte ich Sie auch gleich live testen. Die Sony hat mir gleich gut gefallen und ich fand das Preis- Leistungsverhältnis richtig gut.

Die HX 400 V zeichnet sich natürlich durch sein riesiges 50 fach Zoom aus. Mit dem Zoombereich von 24 mm bis 1200mm ist natürlich gigantisch. Allerdings ist der Bereich ab 500mm schon mit Vorsicht zu genießen. Hier ist ganz schnell alles verwackelt und dann unbrauchbar. Aber bei schönem Wetter kann man damit schon auch gute Aufnahmen machen.

Die Sony macht wirklich gute Bilder. Sie ist nicht unbedingt die schnellste Kamera und vor hohen ISO Werten sollte man halt machen. Meiner Meinung nach, fängt es schon ab ISO 400 an richtig zu rauschen und somit stelle ich max. auf ISO 200.

Alles in allem bin ich aber mit der Sony als Zweitkamera sehr zufrieden. Sie ist klein und kompakt, somit schnell zur Hand und als immer dabei sehr gut geeignet.

Technische Daten:

  • SENSORTYP: EXMOR R® CMOS Sensor Typ 1/2,3 (7,82 mm)
  • PIXEL EFFEKTIV ca. 20,4 Megapixel
  • OBJEKTIVTYP ZEISS Vario-Sonnar® T* Objektiv, 15 Elemente in 10 Gruppen
  • OPTISCHER ZOOM 50fach (optischer Zoom bei Filmaufnahmen)

Mehr und genau Informationen über die Sony HX 400V findet ihr hier:

Sony

Digitalkamera.de (Testbericht )

Kompaktkamera Panasonic Lumix LX 7

Die Panasonic Lumix LX 7 folgte auf die für mich entäuschende Canon G12. Mit der Lumix LX7 fühlte ich mich recht schnell wohl und ist seitdem meine Nr.1 für unter Wasseraufnahmen.

Lumix LX 7

Panasonic Lumix LX7

Der kleine Zoombereich von 24 – 90 mm ist zwar an Land sehr sehr wenig, aber ideal für unter Wasser. Das Leica Objektiv liefert astreine Bilder und positiv ist natürlich auch die Möglichkeit im RAW Format zu fotografieren.

Die wichtigsten Daten:

  • Gewicht Gewicht ca. 269g ohne Akku und SD Karte
  • 10,1 Megapixel
  • Blende von 1,4 im Bereich 24mm
  • Blende von 2,3 im Bereich 90 mm
  • Brennweite 24 – 90 mm
  • Objektiv LEICA DC VARIO-SUMMILUX
  • Belichtungszeit ca. 250 – 1/4000 Sec. (ISO 80-ISO 1600)
  • Aufnahme Bildformat: JPEG (DCF/Exif2.3) / RAW

Weitere Informationen zur Lumix LX7 findet ihr hier:

Panasonic

Digitalkamera.de (Testbericht)

Kompaktkamera Canon Powershot G12

Nachdem damals meine EOS 350D aufgehört hat zu leben, habe ich mir die Canon G12 zugelegt. Man hat ihr gute Eigenschaften für die Unterwasserfotografie zugeschrieben. Nachdem ich an Land schon die EOS 50 D hatte, war die G12 scheinbar die perfekte Ergänzung.

BILD einfügen

Die Canon G12 konnte mich unter Wasser aber nicht überzeugen. Irgendwie waren die Bilder nicht von der Qualität wie ich sie mir vorstellte. Aber am meisten störte mich die schlechte Möglichkeit zu erweitern. Es war kompliziert hier Makrovorsätze etc. anzubringen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich nie richtig mit der G12 angefreundet und dann nach kurzer gemeinsamer Zeit unter Wasser nach einem Nachfolger gesucht.

Daten zur G 12:

  • HS-System
  • Hoch empfindlicher 10,0-Megapixel-Sensor mit innovativer Sensortechnologie
  • 28mm-Weitwinkelobjektiv, 5fach optisches Zoom, opt. Bildstabilisator mit Hybrid IS
  • Dreh- und schwenkbares 7,0 cm PureColor II VA LC-Display, elektronische Wasserwaage, optischer Sucher
  • Wählrad an der Frontseite, vollständig manuelle Steuerung, RAW-Aufnahmen
  • 720p HD-Movies, HDMI™
  • High Dynamic Range (HDR) Modus
  • Smart Auto
  • Einstellung verschiedener Seitenverhältnisse

Noch mehr über die G12 erfahrt Ihr hier:

Canon

Digitalkamera.de (Testbericht )

DSLR Canon EOS 50D

verkauft an meine Freund Tom (und er ist immer noch mein Freund )

Canon EOS 50D

Canon EOS 50D

Nachdem sich meine 350D in die ewigen Fotojagdgründe verabschiedet hat, habe ich mir die 50 D zugelegt. Die 50 D hat mir gleich von vornweg gefallen. Der deutlich größere Body gegenüber der 350D war zumindest für meine Hände vorteilhaft.

Auf der Qualitätsunterschied der Bilder zur 350D waren für mich deutlich sichtbar. Mit der 50D begann ich mich auch für weitere Fotoexperimente zu interessieren. Vor allem die Makro- und Weitwinkelfotografie habe ich mit der 50D begonnen.

nähere Daten zur 50D:

  • 15,1 Megapixel APS-C CMOS-Sensor
  • Bis zu 6,3 B/s, bis zu 90 JPEG-Aufnahmen in Folge
  • DIGIC 4-Prozessor
  • ISO-Bereich bis 12800
  • 7,6cm (3-Zoll) VGA LCD-Monitor
  • Live View Modus
  • 9-Punkt Weitbereich-Autofokus
  • Gehäuse aus Magnesiumlegierung
  • EOS Integrated Cleaning System

Wer noch mehr über die 50D wissen will, kann hier nachschauen:

Canon

Digitalkamera.de (Testbericht)

Traumflieger.de (Testbericht und Vergleich mit der 40D )

ältere Kompakte

Die Panasonic Lumix TZ 5 war / ist (hab ich immer noch) eine tolle Kompakte, zur damaligen Zeit. Sie machte schon richtig gute Fotos. Ich hab sie eine Zeit lang auch unter Wasser genutzt.

Ein kurzes Intermezzo war die Canon Ixus 850 IS. Die Ixus war eine schöne Kompakte, doch leider ist Sie mir gleich beim ersten Tauchurlaub abgesoffen.

Die Canon Powershot S40 war meine erste Kompakte die ich auch richtig intensiv unter Wasser verwendet habe. Damals noch mit einer Aluschiene unterlegt und darauf eine Unterwasserlampe montiert.

Meine Objektive

Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1: 2.8 Macro

Wenn man das Olympus 60 mm Macro das erste mal vors Gesicht und in die Hände bekommt, der dürfte wie ich sicher erstmal totally überrascht sein. Ich habe bisher mit dem Sigma 150er Makro fotografiert und das ist schon ein richtiger Klotz von fast einem Kilo. Dann das Olympus 60 mm ( Kleinbild 120 mm ), das beste derzeitige Macro für den MFT Anschluss, mit gerade mal 200g in der Hand zu halten ist schon sehr komisch.

Mein erster Gedanke war: Wie soll das kleine Spielzeug-Objektiv so gute Bilder wie mein Sigma 150er machen?

Aber ich kann alles beruhigen! Es macht gute Bilder. Nein, es macht sehr gute Bilder und ist ein absolutes SahneObjektiv. Genial ist natürlich die Größe und das Gewicht. Während ich mit meinem Sigma 150er fast ohne Stativ nicht auskomme, kann man mit dem Olympus noch locker aus der Hüfte schießen.

Der Meister in Sachen Makroaufnahmen

Dieses Makro-Objektiv überzeugt durch Qualität, Flexibilität und Belastbarkeit. Fotografieren Sie einfach aus großer Nähe in original Lebensgröße (1:1), detailreich und mit kreisrundem Bokeh. Beim Fotografieren mit der OM-D E-M1 kan die schon sehr hohe Bildqualität noch mehr durch Fokus Stacking gesteigert werden: acht aufeinanderfolgende Bilder mit verschiedenen Fokus-Punkten werden aufgenommen und zu einem Bild mit verstärkter Schärfentiefe zusammengefügt. Das Objektiv ist durch eine Schutzvergütung für die Linsenelemente staub- und spritzwassergeschützt.

( weiter auf der Seite vom Hersteller Olympus)

Amazon.de

Das kleine und handliche Teil macht Spass und passt natürlich super zur kleinen kompakten GX80. Die Bildqualität ist klasse und ich bin froh mich dafür entschieden zu haben.

Panasonic LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S

Das Panasonic 14 – 140 Superzoom (auf Kleinbild gerechnet 28 – 280 ) ist eines der möglichen Kit Objektive. Gekauft habe ich es nur, weil es im Set preislich unschlagbar war. Da hab ich mir gedacht, dass es vielleicht als Allrounder für den Urlaub gut sein könnte. Das war aber weit gefehlt. Das Ding ist tatsächlich richtig klasse und ist damit mein „Hab ich ständig drauf“ Objektiv für die Kamera. 

Superzoom für jede Aufnahmesituation

Kreativität braucht Freiheit. Die bietet Ihnen das Superzoom Objektiv. Das 10fach Superzoom Objektiv entspricht mit seinen kompakten Abmessungen den 3fach-Standardzooms vieler DSLR-Kameras. Die Reichweite von 28 bis 280 mm (KB) motiviert Ihre Schöpferkraft und wird abgerundet durch das ultraschnelle und präzise Autofokus-System.

( weiter auf der Seite vom Hersteller Panasonic )

Amazon.de

Das kleine und handliche Teil macht Spass und passt natürlich super zur kleinen kompakten GX80. Die Bildqualität ist klasse und ich bin froh mich dafür entschieden zu haben.

Sigma 150-600mm F5-6,3 DG OS HSM | Contemporary

Sigma 150-600

Das Konzept des 150-600mm F5-6,3 DG OS HSM | Contemporary: Eine leichte und kompakte Bauweise für alltägliche Einsätze. Es wartet mit ähnlichen technischen Daten wie das Schwestermodell 150-600mm F5-6,3 DG OS HSM | Sports auf, das darauf ausgerichtet ist, die bestmögliche optische Leistung im Actionsegment zu erzielen, um die Anforderungen professioneller Fotografen zu erfüllen.

Durch die Ausstattung mit einem FLD-Glaselement und drei SLD-Glaselementen wird die Leistungsverteilung des Objektivs optimiert und Farbquerfehler werden minimiert. Daraus resultiert die hohe optische Leistung. Bei einem Super-Tele-Zoom-Objektiv zählt hauptsächlich die Bildqualität im Telebereich und dieses Objektiv bietet eine hervorragende Leistung. Darüber hinaus gleicht es auch Verzeichnungen über den gesamten Brennweitenbereich sehr gut aus.

( weiter auf der Seite vom Hersteller Sigma )

Ich habe mir lange den Test auf Traumflieger.de angeschaut und studiert und dann aufgrund dessen beschlossen es zu wagen, dieses Objektiv zu kaufen.

Es hat mir auf Anhieb super Spass bereitet und zusammen mit der 6 D harmoniert es super. Man kann auch tatsächlich noch Aufnahmen aus der Hand machen, wobei ich in der Regel mindestens mein Einbeinstativ dabei habe.

Canon EF 24-105mm f/4L IS USM

Das Canon L 24-105 mm war direkt bei der 6D dabei. Es ist das erste L Objektiv, welches ich habe. Von der Qualität bin ich voll überzeugt und ich kann damit hochwertige Bilder machen. Sicher wäre manchmal ein bisschen mehr Zoom toll, aber letztendlich ist der Bereich der abgedeckt wird in Ordnung. Die 24 mm sind natürlich an einer Vollformatkamera wie der 6D ein richtiges Weitwinkel. Das macht schon richtig Spass. Aber eben der Vorteil fehlt halt im Tele, da es hier keine Cross-Verlängerung gibt.

Bild folgt

nähere Informationen zum Objektiv erfahrt ihr hier:

Canon

Amazon

Traumflieger (Testbericht )

 

Sigma Weitwinkel 12-24 mm F4,5-5,6 DG HSM II

Für meine vorherigen Kameras hatte ich das Sigma Weitwinkel 10-20 mm. Das Objektiv war allerdings nicht für das Vollformat geeignet und somit musste ich ein neues Weitwinkel kaufen.

Die Wahl viel auf das Sigma 12-24 mm. Mit dem Objektiv bin ich sehr zufrieden und ich habe viel Spass im Weitwinkelbereich herum zu experimentieren. Die Bildqualität ist klasse und die Verzeichnung hält sich in Grenzen.

Bild folgt

Nähere Informationen erhaltet Ihr hier:

Sigma

Amazon

 

Sigma 150 mm F2,8 APO Makro EX DG OS HSM

Das Sigma Makro 150 mm ist nach dem 60er von Canon das zweite reine Makroobjektiv, welches ich mir zugelegt habe. Damit kann ich tatsächlich in den Makrokosmos eintreten. Aufgrund seiner Größe und auch dem Gewicht, kann man es effetiv nur mit einem Stativ verwenden.

Sigma Makro 150mm

Sigma APO Makro 150mm

Die Bildqualität des Sigma Makros ist klasse.

Wer mehr wissen will, kann hier nachlesen:

Digitalkamera.de

Traumflieger.de

Amazon

Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS USM

Das Canon 70 – 300 mm ist ein supergeniales Tele und das zu einem sehr fairen Preis. Sicher wird das L Objektiv noch besser sein, kostet allerdings ein Menge mehr Euros.

Auch die Jungs von Traumflieger.de haben es getestet und waren begeistert. Preis / Leistung stimmen zu 100%.

Canon 70 - 300 mm

Canon 70 – 300 mm

Wollt ihr mehr oder näheres zu dem 70 – 300 wissen, dann klickt hier rein:

Amazon

Canon

Traumflieger.de (Testbericht)

Canon EF 50mm f/1.8 STM

Das Canon 50 mm habe ich mir nur zugelegt, weil ich eine Festbrennweite haben wollte und das 50 mm richtig günstig war. Es ist ein reines Plastikobjektiv. Für den kleinen Preis macht es erstaunlich gute Bilder. Der Autofokus ist aber wirklich schwach und man nutzt besser die manuell Fokussierung.

 

Canon 50 mm

Canon 50 mm

nähere Informationen zu diesem Objektiv findet ihr hier:

Canon

Amazon

Traumflieger.de (Testbericht)

Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro USM

verkauft an meinen Freund Tom 

Das 60er Makro von Canon, war mein Startobjektiv in die Makrowelt. Vor allem unter Wasser hat es mir super Dienste geleistet und ich habe jede Menge tolle Makroaufnahmen gemacht. Auch dann Land hat es Spass gemacht mit dem kleinen kompakten Objektiv, auf die Jagd nach den kleinen Dingen der Welt zu gehen.

Auch als Porträt-Objektiv war es super geeignet und hat richtig scharfe Bilder abgeliefert.

Canon 60 mm

 

Um näheres herauszufinden, schaut hier nach:

Canon

Amazon

Traumflieger.de (Testbericht)

Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv

Das 28-135 von Canon war mein erstes richtiges Standartobjektiv. Es war auch eines meiner Lieblingsobjektive, weil es eine tolle Bildqualität hatte und die Bilder einfach klasse wurden. Einzig der Nachteil mit 28 mm und dann der CropFaktor, waren immer ein Punkt der mich störte.

Ansonsten war es ein klasse Objektiv für mich. War: weil ich es an Tom verkauft habe.

Canon EF-S 28 - 135

Fakten und Infos zum Objektiv findet ihr hier:

Canon

Amazon

Traumflieger.de (Testbericht )

Sigma 10-20mm 1:4-5.6 EX DC HSM

bereits verkauft

Das Weitwinkel von Sigma war mein allererstes Weitwinkelobjektiv und ich war immer ganz zufrieden. Ich habe es sowohl über als auch unter Wasser im Einsatz gehabt. Lange Zeit habe ich viele tolle Bilder damit gemacht.

Bei der Schärfe hatte es leichte Schwächen. Man musste immer ein wenig nachschärfen. Aber ansonsten war es vom Preis -Leistungsverhältnis ordentlich.

Sigma 10-20 mm

näheres zum Objektiv findet ihr hier:

Sigma

Amazon

Traumflieger.de

Meine Blitze

Canon Speedlite 430EX

Mein erster Hauptblitz ist der Canon Speditiv 430 EX.

Canon Speedlite 430 EX

Informationen zum Blitz findet ihr hier:

Canon

Digitalkamera.de

Yongnuo OS00539 YN560II Blitz Speedlite

Als ich mit der Tropfenfotografie begann, brauchte ich irgendwann zwei neue Blitze. Da mir die Canon Blitze dafür zu teuer waren, habe ich im Netz den Geheimtip Yongnuo entdeckt. Die Blitze kosteten damals um die 50 Euro und ich war skeptisch. Doch ich habe welche bestellt und bin froh darüber.

Die Blitze sind ähnlich dem Canon Speedlite und machen richtig Laune und Spass. Damit habe ich auch angefangen entfesselt zu fotografieren. Ich hab mir den Funkauslöser Yongnuo RF603CII dazugekauft. Klappt ausgezeichnet.

Bild folgt

weitere Informationen findet ihr hier:

Amazon (natürlich gibt es schon weitere neuere Modelle und die sind sicher ebenfalls interessant)

Yongnuo RF603CII Funkauslöser

Die Funkauslöser von Yongnuo sind sehr preiswert und funktionieren einwandfrei. Einfach klasse und der Welt des entfesselten blitzen steht nichts mehr im Weg.

Bild folgt

Nähere Informationen hier:

Amazon

Unterwasserblitz Sea & Sea YS-110

Unterwasser setze ich zwei Sea&Sea YS 110 ein. Dieses Model gibt es nicht mehr. Ich bin soweit ganz zufrieden, allerdings sind die neuen Modelle sicher schon weiterentwickelt. Für meine Zwecke reichen die Blitze. Allerdings dürften sie für den richtigen Weitwinkeleinsatz zu schwach sein.

Sea&Sea YS 110

Translate »
%d Bloggern gefällt das: