Germanisches Nationalmuseum

Germanisches Nationalmuseum #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA
Der Eingangsbereich des Germanischen Nationalmuseums
Eingang Germanisches Nationalmuseum #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA
Eingang des Germanischen Nationalmuseum

Das Germanische Nationalmuseum (GNM) in Nürnberg ist das größte kulturgeschichtliche Museum des deutschsprachigen Raums von der Frühzeit bis zur unmittelbaren Gegenwart. Es beherbergt rund 1,3 Millionen Objekte. Auszüge aus Wikipedia

Das Germanische Nationalmuseum besteht seit 1852. Die Gründung initiierte der fränkische Adlige Hans Freiherr von und zu Aufseß mit der Absicht, ein „wohlgeordnetes Generalrepertorium über das ganze Quellenmaterial für die deutsche Geschichte, Literatur und Kunst“ anzulegen. Auszug aus gnm.de

Unglaublich aber wahr. Ich wohne jetzt schon über 20 Jahre in Franken und wir waren noch nicht einmal im Germanischen Nationalmuseum. Unzählige Male sind wir durch die Straße der Menschenrechte marschiert und ich habe unzählige Fotos gemacht. Die Straße der Menschenrechte befindet sich direkt vor dem Haupteingang des Germanischen Nationalmuseums. Selbstverständlich habe ich auch schon einige Bilder vom Haupteingang gemacht, allerdings sind wir nie auf die Idee gekommen reinzugehen.

Eingang gnm

Nachdem es an Pfingsten bitterkalt werden sollte und auch sonst kein gerade schönes Wetter angekündigt war, haben wir uns kurzfristig entschlossen reinzugehen. Gedanklich hatten wir geplant, so ein bis zwei Stunden durchzuschlendern und danach schön Mittag essen in der Stadt zu gehen.

Ich nehme es vorweg, es kam anders. Wir sind von 10 – 17 Uhr durch das Museum marschiert. Wir sind nicht die hochinteressierten Kunstkenner und wir interessieren uns auch nicht intensiv für Gemälde etc. Allerdings waren wir fasziniert und erschlagen gleichzeitig, von der Vielfalt und Menge was alles ausgestellt und gezeigt wird.

_MG_9995 _MG_9902 _MG_0043 _MG_0325 _MG_0276 _MG_0418

Das GNM (Germanische Nationalmuseum) zeigt Sammlungen zum einen in Dauerausstellungen (17,18.19 und 20 tes Jahrhundert, Mittelalter, Spätmittelalter, Neuzeit, Renaissance, Barrock, Musikinstrumente, Kleider, Bauten, Werkzeuge,Waffen und und und)

Dazu gibt es verschiedene Sonderausstellungen die variieren.

Wir werden sicher nicht das letzte Mal im Germanischen Nationalmuseum gewesen sein.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr, Mittwoch 10 – 21 Uhr. Montag ist geschlossen.

Man darf übrigens überall fotografieren, muss allerdings den Blitz auslassen. Also Foto ja, blitzen nein.

Um zur Bildergalerie zu gelangen, einfach hier oder ins Bild klicken.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: